Prix Laurence - Bettembourg Prix Laurence 2019 - Luxembourg
 loading...

Prix Laurence 2019

Rocco Caroline - 3. Stock





Wir sitzen wieder an diesem Holztisch. Er sieht zu mir, beugt sich über den Tisch und nimmt meine Hand. Er redet auf mich ein, wie leid ihm alles tut. Er wollte nicht, er konnte doch nicht ahnen. Ich ziehe meine Hand weg. Die Luft ist dick geworden in der kleinen Küche. Seine Stimme klingt rauer, älter, die Worte bilden eine einzig, lange Sinuswelle in meinem Kopf. Zu Beginn noch ein tiefes und dumpfes Brummen, inzwischen wird es immer stärker. Mir ist heiß.

“Machst du bitte das Fenster auf?”

Meine Stimme bleibt im Raum hängen, schneidet die Luft fast unmerklich. Er hält inne, steht auf und öffnet das Fenster zum Balkon hin, die Vorhänge lässt er zu. Das Strassenlaternenlicht färbt das Zimmer einen dünnen Spalt breit orange. Die Hand legt er mir auf die Schulter. Ich muss etwas tun. Stehe auf, beide Arme auf den Holztisch gestützt. Mein Stuhl ächzt und schleift den Holzboden. Der Stuhl auf der anderen Seite ist leer. Wir sind beide blind gewesen.

Die Umarmung kommt plötzlich. Als ich sie das letzte Mal spürte, war ich noch ein kleines Kind. Ich hatte damals einen Tanzauftritt und meine Choreographie war fabelhaft. Ich wusste, dass es ihm wichtig war, dass ich präzise, nahezu perfekt tanzte. Aufgeregt kam er nach dem Auftritt in die Loge, in die eigentlich nur die Tänzer oder Sänger durften.

Er sagt, er braucht mich jetzt.

“Papa, gell, du kommst das nächste Mal wieder?”, fragte ich. Er strahlte mich an und meinte, er würde wieder kommen. Ich lachte und er nahm mich in den Arm.

Die gleiche Umarmung bewegt durch sich abweichende Gründe. Ich frage mich, wo der Unterschied zwischen beiden liegt. Er sagt, er würde, er könne mich nicht allein lassen. Nicht heute Abend. Tränen quellen aus den tiefliegenden Augen. Er schreit. Eine Ohrfeige. Er sinkt auf seinen Stuhl zurück und vergräbt das Gesicht in den Händen. Ich nicke und gehe in den Flur. Meine Nase blutet in letzter Zeit öfters.

Küche, Wohnzimmer, dann Flur, auf der linken Seite zwei Schlafzimmer, auf der rechten das Bad. Ich gehe ins Bad. Das Licht brennt in meinen Augen. Ich weigere mich zu blinzeln, ich möchte nicht mehr wegsehen. Dicke rote Tropfen landen auf den senfgelben Kacheln. Ich halte den Ärmel meines Pullovers ans Gesicht, langsam saugt er die Flüssigkeit auf. Toilettenpapier, natürlich, ich nehme die Rolle und halte sie mir unter die Nase. Ärger und Wut haben längst Platz gemacht für diesen verdammten Klotz im Hals. Ich kann nicht abmessen, wie lange er mir schon die Luft abschnürt. Ich setze mich auf den Badewannenrand.

Ein Krächzen schneidet die Stille. Leise Schritte bahnen sich den Flur entlang. Mein Vater bleibt an der Türschwelle stehen, hilflos sieht er zu mir herüber. Ein, zweimal setzt er an um etwas zu sagen. Nicht nur seine Stimme scheint gealtert zu sein, sein Gesicht ist es auch. Tiefe Falten haben sich hinein geschlichen, unter dem Kinn ein dünner Hautlappen. Seltsam geknickt steht er im Halbschatten des Flurs. Die Leuchtstoffröhre wirft ihr grelles Licht und unsere Schatten an die Flurwand. 


 




ageschéckt den: 11:31 Fri, 15 March 2019 vum: Rocco Caroline

Zeréck

Matmaachen

Maach elo hei mat
beim PRIX LAURENCE 2020


 

 

Mäin Text eraschécken


Countdown : Deeg

Recherche

Neiegkeeten

Wéi kann ech matmaachen?

 

 

Flyer 2019

 

Download Dépliant 2019

 

LiteraTour 2019


vum 22. Abrëll bis de 5. Mee 2019
zu Beetebuerg


De Lies-Festival fir Iech all!
14 Deeg BeeteBuerg - BicherBuerg


7. Editioun vum LiteraTour a
5. Editioun vum Prix Laurence

D'Finallen vum Prix Laurence mat de Live-Liesungen am Café Littéraire:

12 - 17 Joer: 27. Abrëll, 14.30 Auer
18 - 26 Joer: 28. Abrëll, 14.30 Auer

Liesenswäert!
Déi 3 Anthologien vum Prix Laurence 2015/16, 2017 an 2018.
Dir kritt se op der Gemeng Beetebuerg.
 

Books

Kënnt am Abrëll 2019 eraus:
D'Anthologie vum Prix Laurence 2018.
Présentatioun: 23. Abrëll, um 18 Auer, an der Librairie Ernster (Stad).

www.literatour.lu

*  *  *

Kleng Lecture, déi Iech vläicht weiderbréngt:


HELMUT BÖTTIGER

-  Wir sagen uns Dunkles
Die Liebesgeschichte zwischen
Ingeborg Bachmann und Paul Celan
DVA, 2017


PHILIP ROTH

-  Nemesis
Roman, rororo, 2018


GRACE PALEY

-  A Grace Paley Reader
Stories, essays, poetry

Farrar, Straus and Giroux, 2017

-  Manchmal kommen ...
Gedichte, Schöffling & Co, 2018

RON PADGETT

-  Die schönsten Streichhölzer der Welt
Englisch - Deutsch, mit den Gedichten
aus Jim Jarmuschs Film Paterson
Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, 2017

STEFFEN POPP (Hrsgb.)

-  Spitzen
Gedichte. Fanbook. Hall of Fame.
edition suhrkamp, 2018

JAN WAGNER

-  Die Live Butterfly Show
Gedichte, Hanser Berlin, 2018

ZENO BIANU

-  Infiniment proche
Poésie, Gallimard, 2015

ANTHOLOGIE BEAT ATTITUDE

-  Femmes poètes de la Beat Generation
éditions Bruno Doucey, 2018

CHARLES SIMIC

-  Picknick in der Nacht
Gedichte, Hanser, 2016


TAHA MUHAMMAD ALI

-  An den Ufern der Dunkelheit
Gedichte aus Palästina
Fischer Taschenbuch, 2013


SERHIJ ZHADAN

-  Warum ich nicht im Netz bin
Gedichte und Prosa aus dem Krieg
Suhrkamp, 2016


HAIKU ANTHOLOGIE

-  Das Buch der klassischen Haiku
Hrsgb. Jan Ulenbrook
Reclam, 2018


KATE TEMPEST

-  Let Them Eat Chaos
Sollen sie doch Chaos fressen
Lyrik, edition suhrkamp, 2018

-  Hold Your Own
Gedichte, Suhrkamp, 2016

-  Worauf du dich verlassen kannst
Roman, Rowohlt, 2016

TOMAS BJORNSTAD

-  Fjorde
Lyrik, édition g. binsfeld, 2018

LUC SPADA

-  Fass mich an
Beats, Punchlines, Bitchmoves
édition g. binsfeld, 2017


NICO HELMINGER

-  Autopsie
Roman (op lëtz.), Ultimomondo, 2014

-  Abrasch
Poesie, éd. phi, 2013

GEORGES HAUSEMER
(1957 - 2018)

-  Fuchs im Aufzug
Erzählungen, capybarabooks, 2017

KREMART

-  Déi 20 kleng Bicher am "Schuber"
aus der Collectioun smart
Erzielungen, éd. Kremart, 2017
 


Auteuren 2019

Archiv

Lescht Texter vum Concours