Prix Laurence - Bettembourg Prix Laurence 2018 - Luxembourg
 loading...

Prix Laurence 2018

Zaglaniczny Julia - A Strange Dream





Plötzlich wachte ich auf, einfach so, ohne einen Grund, wie jedes Mal.

Als ich die Ohren spitzte, hörte ich leise Schritte im Flur, die langsam immer näher an meine Tür kamen. Mein Herz schlug wild in meiner Brust, als wollte es explodieren. Ein kalter Schauer lief über meinen Rücken, trotzdem schwitzte ich. Mein Nackenhaar sträubte sich, ich bekam Gänsehaut.

Ich setzte mich aufrecht. Kaltes Mondlicht drang durch das vergitterte Fenster ins Zimmer und ließ die Wände und die Fliesen wie Eis wirken.

Ich wusste genau, dass, wie jede Nacht, dieser Jemand genau bei meiner Tür stehen bleiben wird, jedoch hoffte ich, dass dieses Mal anders wird. 

Unglücklicherweise erfüllte sich mein Verdacht ein paar Sekunden später. Die Schritte verstummten vor meiner Tür. Ich hielt die Luft an und lauschte ohne es zu wagen, mich nur um einen Micrometer zu bewegen. Sie ist es wider. Jede Nacht kommt sie zu mir. 

Minuten, die ewig schienen, verliefen ohne irgendein Geräusch. Ich meinte schon, dass ich mich verhört habe, dass diese Nacht ruhig wird, aber genau in diesem Moment klopfte es ganz leise an der Tür.  Mein ganzer Körper zuckte zusammen, ich wollte schreien, brachte aber keinen Mucks über meine Lippen. 

Ein paar Augenblicke später klopfte es erneut, dieses Mal lauter – so wie jede Nacht.

„Lass mich in Ruhe“ brüllte ich, meine Stimme bebte. „Ich bin bewaffnet.“ Fügte ich rasch hinzu und suchte nach etwas Greifbarem. Die Tür ging mit einem Knarren auf und ein Schatten einer jungen Frau schlüpfte in die dunkelste Ecke des Zimmers. „Bitte, geh...“ schluchzte ich beinahe.

„Bin ich nicht willkommen hier?“ sagte eine familiäre Frauenstimme, die in einem Echo von den Wänden hallte. Sie klang wütend. „Deine eigene Schwester?“ 

„Was willst du von mir?!“ schrie ich, „Ich habe dir nichts getan!“ Selena, meine Schwester, trat aus der Ecke. Sie schaute auf mich mit ihrem finsteren Blick. „Antworte mir!“ flehte ich sie an.

„Willst du das wirklich?“ Sie und der Raum gingen in Flammen auf. Die Wände wurden schwarz vom Ruß und es wurde sehr heiß, jedoch konnte ich mich nicht bewegen. Ich saß auf meinem Bett und schaute auf die Kreatur, die aus dem Feuer entstanden ist, die eins Selena gewesen war. 

Sie sah nicht mehr so aus, wie vor ihrem tödlichen Unfall. Ihre Augen waren nicht mehr ein tiefes Blau, sondern ein blutiges Rot. Ihre Haut sah aus wie die dünne Schicht der Erdkruste, unter der sich Lava befindet, die zu aller Zeit rauslaufen könnte und nicht sanft mit einem leichten Sonnenbrand, wie früher. 

„Ich habe dir nichts getan“, flüsterte ich von Angst zitternd.

„Nein, du konntest doch deine Geburt nicht kontrollieren.“ Ihre Worte trafen mich wie Messerstiche. „Aber du hast jeden rund um mich verändert. Du warst der Liebling der Familie, ich – das schwarze Schaf.“ Dampf stieg zischend von ihren Wangen – Tränen. „Das, was du jetzt siehst, ist das Bild meines Wahnsinns kurz vor meinem Tod. Du bist Schuld daran, dass ich das getan habe!“ 

Ich bin schuld. Da klickte es plötzlich – Selenas Tod war gar kein Unfall, sondern ein gelungenes – nein, nicht dieses Wort... 

Selbstmord.

„Ich werde immer wieder auftauchen. Es wird so weit gehen, bis du nicht mehr schlafen können wirst. Du wirst jedoch trotzdem von mir träumen.“

Nein, das konnte sie nicht gemacht haben. Nein, nicht wegen mir...

***

Ich spürte einen kurzen Stich in meiner Schulter. Auf einmal erloschen die Flammen und das verkohlte Schwarz verschwand von den Wänden. Wärme strömte in meinem Körper. Ich muss geschrien haben – ein Pfleger stand neben mir und redete mir beruhigend etwas ein. Meine Lider wurden schwerer – der Mittel zog mich in den Schlaf. Der Dämon meiner Schwester, wurde immer kleiner, bis sie zu einem Funken wurde und schließlich nicht mehr zu sehen war.   

 




ageschéckt den: 22:03 Sat, 17 March 2018 vum: Zaglaniczny Julia

Zeréck

Matmaachen

Maach elo hei mat
beim PRIX LAURENCE 2018


bis den 19. Mäerz 2018. Fin du concours.
 

 

Mäin Text eraschécken

Recherche

Neiegkeeten

Wéi kann ech matmaachen?

 

 

LiteraTour 2018


vum 19. bis den 29. Abrëll 2018
zu Beetebuerg

De Lies-Festival fir Iech all!
11 Deeg BeeteBuerg - BicherBuerg


6. Editioun vum LiteraTour a
4. Editioun vum Prix Laurence


E schéine Succès!

Prix Laurence 2019
hei, vum nächste Juni un!

Elo do:
D'Anthologie mat de Finalisten a Laureaten vum Prix Laurence 2017.
Dir kritt se op der Gemeng Beetebuerg.

Och nach ze kréien:
D'Anthologie mat de Laureaten vun 2015 an 2016!

www.literatour.lu

*  *  *

Kleng Lecture, déi Iech vläicht weiderbréngt:


HELMUT BÖTTIGER

-  Wir sagen uns Dunkles
Die Liebesgeschichte zwischen
Ingeborg Bachmann und Paul Celan
DVA, 2017


LIZE SPIT

-  Und es schmilzt
Roman, S. Fischer, 2017


JÜRGEN BECKER

-  Graugänse über Toronto
Journalgedicht, Suhrkamp, 2017


LILY BRETT

-  Wenn wir bleiben könnten
Ausgewählte Gedichte, englisch & deutsch
insel verlag, 2014


CHARLES SIMIC

-  Picknick in der Nacht
Gedichte, Hanser, 2016


SERHIJ ZHADAN

-  Warum ich nicht im Netz bin
Gedichte und Prosa aus dem Krieg
Suhrkamp, 2016


HAIKU ANTHOLOGIE

-  Hrsgb. H. J. Balmes
Fischer TaschenBibliothek, 2016


KATE TEMPEST

-  Brand New Ancients
Gedichte, Suhrkamp, 2017

-  Hold Your Own
Gedichte, Suhrkamp, 2016

-  Worauf du dich verlassen kannst
Roman, Rowohlt, 2016

LUC SPADA

-  Fass mich an
Beats, Punchlines, Bitchmoves
éd. g. binsfeld, 2017


ISABEL SPIGARELLI

-  Nichts zu danken
Roman, éd. Saint-Paul, 2016


NICO HELMINGER

-  Autopsie
Roman (op lëtz.), Ultimomondo, 2014

-  Abrasch
Poesie, éd. phi, 2013

GEORGES HAUSEMER

-  Fuchs im Aufzug
Erzählungen, capybarabooks, 2017

KREMART

-  Déi 20 kleng Bicher am "Schuber"
aus der Collectioun smart
Erzielungen, éd. Kremart, 2017
 


Auteuren 2018

Archiv

Lescht Texter vum Concours

Carpe Nova Vita

Erageschéckt: 23:46 Mon, 19 March 2018


Wir schreiben das Jahr 2012 seit einem Monat. ...

méi liesen...

Es gibt kein Planet B

Erageschéckt: 23:19 Mon, 19 March 2018


Mutter Erde war grosszügig, man kann nicht klagen

méi liesen...

Unerwartete Begegnung

Erageschéckt: 23:04 Mon, 19 March 2018


"Eine neue Nachricht", meldet mein Handy. ...

méi liesen...